Grundschule Maikammer   
Johannes-Leonhardt-Schule     

Unser Sekretariat ist in diesem Schuljahr bis auf weiteres immer am Donnerstag und Freitag geöffnet (jeweils 8.00Uhr - 12.00Uhr). 

An den anderen Wochentagen ist unsere Sekretärin Frau Treber an anderen Schulen im Einsatz. Dann nimmt ein Anrufbeantworter ihre Anrufe entgegen und sobald Schulleitung bzw. Lehrer(innen) aus dem Unterricht kommen, versuchen wir diesen abzuhören und gegebenenfalls zurückzurufen.

sekretariat@gs-maikammer.de

Telefon: +49 6321 952749



Weihnachtsferien: (Do) 20.12.18 - (So) 06.01.19

Winterferien: (Mo) 25.02.19 - (Di) 05.03.19, da Rosenmontag und Faschingsdienstag ebenfalls frei.

Osterferien: (Fr) 19.04.19 - (So) 05.05.19, da auf den 01.Mai noch zwei bewegl. Ferientage folgen.

Christi Himmelfahrt: (Do) 30.05.19 - beweglicher Ferientag (Fr) 31.05.19

Pfingstmontag: (Mo) 10.06.19

Fronleichnam: (Do) 20.06.19 UND Ausgleichstag für Schulfest: (Fr) 21.06.19


update vom 26.11.18

Die Aufsicht beginnt um 7.45 Uhr. Die Klassenzimmer der Klassen 1/2 (Haus 2) sind ab 7.30 Uhr geöffnet, aber auch dort findet erst ab 7.45 Uhr Aufsicht statt.

Die Klassen 3/4 bleiben bis 7.55 Uhr beaufsichtigt auf dem Schulhof und werden dann zum Unterrichtsbeginn in ihre Klassenzimmer geschickt.

Wegen Schüler, die früh mit dem Bus fahren oder aus anderem wichtigen Grund sehr früh an der Schule sein müssen, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrer, damit wir Ausnahmeregelungen für Ihr Kind vereinbaren können.

update vom 09.11.18

St.Martin fällt auf einen Sonntag. Doch wie in jedem Jahr wollen wir diesen Tag als Schulgemeinschaft feiern.

Es machen sich alle Klassen zur traditionellen Sternwanderung zur Klausentalhütte nach St.Martin auf, wo eine kleine Andacht im Freien stattfindet. 

Unser wunderbarer Förderverein spendiert den Schülern dort eine Martinsbrezel - jedes Jahr eine große Freude für unsere Kinder! Vielen Dank!

In diesem Jahr haben wir auch etwas Neues ausprobiert: Eltern, Schüler und Lehrer haben früh am Morgen, bevor die zur Wanderung aufgebrochen sind, einen Spendenkorb gefüllt, der zum Teil nach Edenkoben an die Tafel und zum Lichtblick nach Neustadt gehen wird. Dass so viele Spenden zusammenkamen, dass der "Korb" schließlich überquoll, zeigt wie großzügig unsere Schüler und deren Eltern geteilt haben.